Dock vs Dockside - Was ist der Unterschied?

Dock vs Dockside - Was ist der Unterschied?

Inhalt:


As Nomen der Unterschied zwischen Dock und Dockside

Ist das Dock eine der Gattungen Rumex Von groben, unkrautigen Pflanzen mit kleinen grünen Blüten, die mit Buchweizen verwandt sind, insbesondere dem gemeinen Steg, und die als Potherbs und in der Volksmedizin, insbesondere beim Heilen von Brennnesselausschlag oder Steg, verwendet werden, kann die fleischige Wurzel eines Tierschwanzes oder eines Stegs eine feste Struktur sein an Land zu gehen, an dem ein Schiff im Hafen oder im Dock gesichert ist, kann Teil eines Gerichtssaals sein, in dem der Angeklagte sitzt, während sich das Dock in der Nähe eines Docks oder neben einem angedockten Schiff befindet.

Als Verbdock

ist, einen Teil des Schwanzes eines Tieres abzuschneiden oder an einem Hafen zu landen.

Andere Vergleiche: Was ist der Unterschied?

Deckside vs DocksideDockside vs LocksideLocksides vs DocksidesDockside vs QuaysideDockside vs Gangplank

Dock

Englisch

(Wikipedia Dock)

Etymologie 1

(etyldokke, von (etyl) docce, from (etyl) - „dunkel“ (vergleiche lettische Duga „Schaum, Schleim auf Wasser“).Vladimir Orel, Ein Handbuch der germanischen Etymologie, s.v. "*? Ukk? N" (Leiden: Brill, 2003), 78.William Morris, Hrsg., The American Heritage Dictionary der englischen Sprache, coll. edn., s.v. "Dock4(Boston: Houghton Mifflin, 1979), 387; Calvert Watkins, Hrsg., "Indo-European Roots", Anhang, AHD s.v. “Dheu-1”, 1513.

Substantiv

(en noun)
  • Irgendeine der Gattungen Rumex von groben, unkrautigen Pflanzen mit kleinen, grünen Blüten, die mit Buchweizen in Verbindung stehen, insbesondere mit dem gemeinen Steg, und als Potherbs und in der Volksmedizin, insbesondere bei der Heilung von Brennnesselausschlag, verwendet werden.
  • *, II.xi:
  • Und unter ihm sein mutiges Ross, / der wilde Spumador trat sie nieder wie Docks [...].
  • Eine Klettenpflanze oder die Blätter dieser Pflanze.
  • Verweise

    Etymologie 2

    (etyl) dok, von (etyl) -docca (wie in fingirdoccana '' (Genitiv Pl.) 'Fingermuskulatur'), ​​von (etyl) 'Blasen').Wolfgang Pfeifer, Hrsg., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen s.v. "Docke" (München: Deutscher Taschenbucher Vertrag, 2005).

    Substantiv

    (en noun)
  • Die fleischige Wurzel des Schwanzes eines Tieres.
  • Der Teil des Schwanzes, der verbleibt, nachdem der Schwanz angedockt wurde.
  • (Wuchs)
  • (veraltet) Das Gesäß oder der Anus.
  • Eine Ledertasche, um den abgeschnittenen oder abgeschnittenen Schwanz eines Pferdes abzudecken.
  • Verb

    (en verb)
  • Einen Teil des Schwanzes eines Tieres abschneiden.
  • *
  • , title = (Der Prominente), kapitel = 4, passage = Die aus künstlerischer Sicht unbekannte Berühmtheit veranlasste Frau Richter Short und zwei andere Damen, an einem Nachmittag nach Mohair zu rufen, als Herr Cooke einen Traber auf der Strecke versuchte.
  • Zu reduzieren (Löhne); abziehen von.
  • Zum Abschneiden, Sperren oder Zerstören.
  • Verweise

    Etymologie 3

    Von (etyl) Dock ‘Schlammkanal’ von (etyl) docke ‘channel’ (modernes dok ’lock (kanal)’), aus altitalienBegriff) „Leitung, Kanal“ oder „Ducta, Ductus id.“. Mehr bei douche und duct.Marlies Philippa et al., Hrsg., Etymologisch Woordenboek van het Nederlands A-Z, s.v. “Dok” (Amsterdam UP, 3. Dezember 2009): .

    Substantiv

    (en noun)
  • Eine an der Küste befestigte feste Struktur, an der ein Schiff im Hafen befestigt ist.
  • *
  • *: Mit nur einer Schulterbewegung deutete sie auf die Wasserfront, wo am Ende des Docks, auf dem sie standen, das gute Schiff lag. Mount Vernon , Flusspaket, der schwarze Rauch strömte bereits aus ihren Stapeln.
  • Das Gewässer zwischen zwei Pfeilern.
  • Eine am Ufer befestigte Struktur zum Be- und Entladen von Schiffen.
  • Ein Abschnitt eines Hotels oder Restaurants.
  • :
  • (Pfund) Ein Gerät, das als Basis für ein angeschlossenes tragbares Gerät wie einen Laptop - Computer (in diesem Fall bezeichnet als a Dockingstation ) oder ein Mobiltelefon zur Bereitstellung der für seine Autonomie erforderlichen elektrischen Ladung oder als Hardware-Erweiterung für zusätzliche Funktionen.
  • Eine Symbolleiste, mit der der Benutzer Anwendungen starten und zwischen ausgeführten Anwendungen wechseln kann.
  • Ein Akt des Andockens; zwei Dinge zusammenfügen.
  • Synonyme

    * (Gewässer zwischen Pfeilern) Unterhose * (Struktur zum Be- und Entladen von Schiffen) Kai, Kai

    Hypernyms

    * (Struktur an der Küste, an der das Schiff befestigt ist) festmachen, festmachen

    Verb

    (en verb)
  • In einem Hafen zu landen.
  • * 29. Februar 2012, Aidan Foster-Carter, BBC News Nordkorea: Der Denuklearisierungstanz wird fortgesetzt [http://www.bbc.co.uk/news/world-asia-17213948]
  • Am 28. Februar legte zum Beispiel ein Schiff der US-Marine in Nampo, dem Hafen von Pjöngjang, an, mit Ausrüstung für die gemeinsame Suche nach Überresten von US-Soldaten, die im Koreakrieg 1950/53 vermisst wurden. China mag die US-amerikanischen und nordkoreanischen Streitkräfte, die auf diese Weise zusammenarbeiten, schief sehen.
  • So verbinden Sie zwei sich bewegende Elemente.
  • * {{quote-magazine, Datum = 01.06.2013, Band = 407, Ausgabe = 8838
  • , Seite = 13 (Technology Quarterly), Zeitschrift = (Der Ökonom), title = Ideen kommen auf die Strecke , passage = Ein Schema für sich bewegende Plattformen
  • (Computing) So ziehen Sie ein Benutzeroberflächenelement (z. B. eine Symbolleiste) an eine Position auf dem Bildschirm, an der es einrastet.
  • Verweise

    Etymologie 4

    Ursprünglich krimineller Slang; von oder verwandt mit Niederländisch (Flämisch) (dok) 'Käfig, Stall'.

    Substantiv

    (en noun)
  • Teil eines Gerichtssaals, in dem der Angeklagte sitzt.
  • Verwandte Begriffe

    * im Dock englische Ergativverben ----

    Dockside

    Englisch

    Substantiv

    (en noun)
  • Der Bereich in der Nähe eines Docks oder neben einem angedockten Schiff.