Rom vs Byzantinisch - Was ist der Unterschied? - Unterschied

Rom vs Byzantinisch - Was ist der Unterschied?

Rom

Englisch

(wikipedia Rom)

Alternative Formen

* (archaisch) Rom, Roome, Zimmer, Rhoome, Romme, Rowme, Roym, Rum * (ungewöhnlich) Roma

Eigenname

(en Eigenname)
  • Eine Stadt am Tiber auf der italienischen Halbinsel, die Hauptstadt eines ehemaligen Reiches und der modernen Region Latium und Nation Italiens.
  • * (Geoffrey Chaucer), (Die Legende von guten Frauen) , 1869:
  • Ne]] gab es seit Syn thilke Tag nie mehr in Rom.
  • * (Geoffrey Chaucer) übersetzen (Boethius), (Der Trost der Philosophie) Ich iv 441:
  • Jetzt bin ich von Schritt zu Schritt versetzt worden.
  • * I ii 157:
  • Wann konnten sie (bis jetzt) ​​von Rom sprechen?',
    Dass ihre breiten Mauern nur einen Mann in Mitleidenschaft ziehen?
    Jetzt ist es '' 'Rom' '' in der Tat und '
    Roome genug
    Wenn es nur einen gibt, nur einen Menschen.
  • * 8. Dezember 1866, Filius Ecclesiæ, Notizen & Abfragen , "Rom: Zimmer", 456 1:
  • In den letzten dreißig Wochen habe ich das Wort Rom ausgesprochen hören Zimmer "" von mehreren altmodischen Leuten im Norden Irlands, einige meiner eigenen Verwandten unter der Nummer. Als sie sich bei einem von ihnen zu Wort meldete, sagte sie: "Es war immer ein Raum als ich in der Schule war (etwa um 1830), und ich bin zu alt, um es jetzt zu ändern. "
  • Antikes Rom; das ehemalige Römische Reich; Römische Zivilisation.
  • * 1594 , (William Shakespeare), (Titus Andronicus) Ich ich 82:
  • Diese die suruiue]], lassen Rom mit Liebe loue belohnen.
  • * 1711 , (Alexander Pope), '(Ein Essay über Kritik)', 39:
  • Lernen und Romgleichermaßen im Reich wuchs,
    Und Künste folgten noch, wohin ihre Adler flogen;
    Endlich fühlten beide von denselben Feinden (Tyrannei und Aberglaube) ihr Schicksal
    Und das gleiche Alter sah Lernen fallen, und '
    Rom.
  • * 1820 , (Lord Byron), (Marino Faliero) V i:
  • Die Schande einer Frau, die Rom für immer entlarvt hat.
  • Der Heilige Stuhl, die Führung der römisch-katholischen Kirche, vor allem vor der Gründung der Vatikanstadt im 19. Jahrhundert.
  • * 26. Januar 1537, T. Starkey, Brief:
  • Das Wych]], das Sie perauenture, wird zu Ihrem Defekt, defectyon von Rom zurechtweisen.
  • * , III ii:
  • . Roam, Roame dahin dann.
  • Die Kirche von Rom, die römisch-katholische Kirche im Allgemeinen.
  • * (William Shakespeare), (Das Leben und der Tod von König Iohn) V ii 70:
  • König Iohn hat sich mit Rom versöhnt.
  • (rfv-sense) (archaisch) Konstantinopel, das "Neue Rom"; das Byzantinische Reich.
  • * 1603, Richard Knolles, Die allgemeine Geschichte der Türken , 13:
  • Aber die Sarasiner versuchten es mit beiden Römern. Sie haben Konstantinopel belagert und die italienischen Seeküsten verwüstet.
  • * 1999, G. Vallée, Gestaltung des Christentums X 203:
  • Die Schwächung der beiden Römer schuf den Raum für die Entstehung des Heiligen Römischen Reiches der Franken und des Islamischen Reiches.
  • (rfv-sense) (veraltet) Moskau, das "Dritte Rom".
  • * 1823, Robert Lyall, Der Charakter der Russen und eine detaillierte Geschichte Moskaus , 28:
  • Moskau sei ein drittes Rom, sagen diese Historiker, und ein viertes werde es niemals sein.
  • * 1945, Nicholas Zernov, Russen & ihre Kirche , 51 übersetzen (Filofei) von Pskow, Schreiben an (Vasili III)
  • Die Kirche des alten Roms'fiel für seine Ketzerei; Die Tore des zweiten Roms, Konstantinopel, wurden von den Äxten der ungläubigen Türken niedergehauen. aber die Kirche von Moskau, die Kirche des neuen ' Rom scheint im ganzen Universum heller als die Sonne.

    Synonyme

    * (archaisch ) Romeburg, Romeburgh, Romeland, Romelede, Romethede, Rom-Stadt * (datiert ) Stadt Rom * Istanbul, Konstantinopel (neues Rom ) * Moskau (drittes Rom, neues Rom )

    Abgeleitete Begriffe

    * * * * * * * (datiert )

    Siehe auch

    * Roma * Rumänien * Romantik, Romantik * Romulanisch

    Statistiken

    *

    Anagramme

    * *

    Verweise

    ----

    byzantinisch

    Englisch

    Alternative Formen

    * byzantinisch

    Adjektiv

    (en Adjektiv)
  • Übermäßig komplex oder kompliziert.
  • ein byzantinisches Regelwerk
  • Von oder in Bezug auf Byzanz.
  • von einer hinterhältigen, normalerweise verstohlenen Art und Weise der Praxis.
  • Substantiv

    (en noun)
  • (selten) gebürtig aus Byzanz (heutiges Istanbul)
  • (Geschichte) Gehörte zur Zivilisation des oströmischen Reiches zwischen 331, als die Hauptstadt nach Konstantinopel verlegt wurde, und 1453, als diese Hauptstadt von den Türken erobert und schließlich in Istanbul umbenannt wurde.
  • (Münze)